RSS-Feed

Archiv der Kategorie: Jobplaudereien

Jobplaudereien#1

Veröffentlicht am

Da ich auch schon mal gerne über die Arbeit plaudere,oder mir einfach mal Luft machen muss gibts jetzt die Jobplaudereien.

Manches lustig,traurig oder aber auch unfassbar,wie die Geschichte,die ich heute zu erzählen habe.

Auf meiner Arbeitsstelle habe ich auch des öfteren mit FSK zu tun und da fehlen mir echt manchmal die Worte. Es war ja schon schlimm,was ich vor der Babypause erleben musste,aber jetzt habe ich hoffentlich das letzte Mal so viel Dummheit auf einem Haufen gesehen. Wenn ich den Namen C.ounter Stri.ke in den Blog werfe ,wird der ein oder andere sicher wissen um was es da in diesem Spiel geht. Für alle die es nicht wissen kurz gefasst rumgemetzel mit Eingeweiden und so(na ja wer’s sich antuen muss bitte…).

Jetzt hatte ich am Samstag einen Jungen vor mir stehen,der hm ich schätze mal grob so um die 12 im allerhöchsten Fall 13 Jahre alt ist. Natürlich nicht alleine,sondern in Begleitung eines Mädchens,welches mit sicherheit gerade die 16…na gut oder die 17er Altersmarke angekratz hat. Ich schaue die Zwei an und sage,das das Spiel erst ab 18 wäre und das Mädel erwiederte na ja darum wär sie ja mitgekommen. Ok na dann hab ich halt nach dem Ausweis gefragt und natürlich hatte Sie keinen dabei (huch was ein Zufall). Das Mädel fragte mich ,ob dann ihre Mutter kommen müsste und ich erwiederte,das das sehr sinnvoll wäre.

Es verging noch nicht mal ne viertel Stunde und der Junge steht wieder an der Kasse,diesmal mit „Mutter“. Als sie dran kommen,legt Sie das Spiel auf die Theke  mit den Worten :“Das wollten sie nicht verkaufen“! Ich hab dann natürlich gefragt,ob Sie sich denn bewusst wäre,was sie dem Sohn da kaufen würde und Sie erwiedert,das es ja nicht Ihr Sohn wäre sondern nur der Sohn der Nachbarin. (bei solchen Sachen bekomme ich immer nen Kloß im Hals und vor lauter Hitzewallungen läuft mir der Schädel rot an.Zum Glück bin ich keine Dampflock denn dann würds im Anschluss noch aus den Ohren rauchen.) Ahja die Nachbarin also…..Ich hab dann ne kleine Denkpause eingelegt um kurz abzudampfen,damit ich mich nicht im Ton vergreife.

Währenddessen,hat der Kunde hinter Ihr dann das Wort ergriffen und Ihr gesagt,das das in keinster Weise ein Spiel für ein Kind wäre und Ihr erklärt,das es ein fürchterliches Killerspiel ist und überhaupt nicht für Jungs in Seinem Alter Geeignet wäre.  Ich hab mich dann nur noch mit den Worten verabschiedet,das Sie das Spiel dann auch nicht kaufen könne und somit nun letztendlich die Mutter selbst kommen muss,um sich dann das gleiche noch einmal anzuhören.

Traurig aber wahr.

Ich kann einfach nicht verstehen,wie blauäugig und desinteressiert viele Menschen an Ihren Kindern sind. Und hier an dieser Stelle möchte ich einfach noch mal an alle Eltern appellieren, sich doch ein wenig mehr mit Ihren Kindern zu beschäftigen und wenn es unbedingt Spiele am TV oder PC sein müssen, dann doch ernsthaft zu überlegen, was da gekauft wird.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: