RSS-Feed

Taufe/Ausbeute

Veröffentlicht am

Sodele nun komm ich dann endlich dazu etwas über die Taufe zu schreiben.

Ich muss sagen es war ein ganz ganz toller Tag und ich danke hier an allererster Stelle einmal Allen,die diesen Tag mit uns gefeiert haben und Ihn zu einem ganz besonders schönen Tag gemacht haben!!!!!!!

DANKE!

Morgens um 9:00 Uhr ging es los.

Ab zum Kirchsaal im Gemeindehaus. Nein keine Kirche sondern klein,gemütlich und fein. Ein kleiner Raum im Gemeindehaus,der innen aber ganz einer Kirche glich. Sogar einen kleinen Glockenturm gab es.

Unser Pfarrer hat einen ganz wunderbaren Gottesdienst gehalten und ich als Mensch,der eigentlich nie viel mit Kirche am Hut hatte,wurde doch ein wenig angeschuppst doch mal hin und wieder die Kirche zu besuchen. Vor einiger Zeit bat ich meinen Mann die Bibel rauszusuchen und ich nehme mir nun mal vor Jeden Tag ein wenig darin zu schmökern. Ach ja die Taufe :-),nein die hab ich nicht vergessen ich wollte nur zum Ausdruck bringen,wie gut mir der Gottesdienst gefallen hat. Wir durften den Gottesdienst ein wenig mitgestalten und so gab es Lieder,die wir uns vorher ausgesucht hatten und ganz tolle Fürbitten,die I und S für uns aufgespührt hatten.

Danke hier nocheinmal dafür,das Du S. so mutig warst und so schön diese Fürbitten vorgetragen hast.

KLICK

Zwischen Liedern und Fürbitten wurde der kleine Baby dann getauft. Ich dachte er verwandelt den Saal in ein Schreihaus,oder will gar nicht auf den Arm und weint,aber nichts dergleichen geschah. Er lies sich ganz tapfer das Wasser über den Kopf rieseln Natürlich nicht ohne uns ein paar strafende Blicke zuzuwerfen 🙂 Mein kleiner großer Junge. Zum Glück hatte der Pfarrer ein Tuch um die Löckchen im Anschluß noch ein wenig trocken zu tupfen. Und dann war es auch schon vorbei. Eine ganze Stunde flog nur so an uns vorbei.

Alles dann ab in die Autos und dann wurde beim Brunch gefeiert.

–>HIER<– wurde wild gefeiert und ich kann Jedem nur empfehlen,dort einmal Kehrtein zu machen. Ganz tolle und nette Bedienung. Absolut unkomplizierte Planung und als mir dann ein Paar Tage vorher noch einfiel,das ich noch Blumen als Deko haben möchte,war dies auch absolut kein Problem. Die Tische waren toll gedeckt. Kurz gesagt es stimmte einfach alles und das Brunchangebot war so wüst,das all unsere Gäste mit sicherheit erst einmal den ganzen Sonntag auf der Couch gefaulenzt haben 🙂

Für den kleinen Mann gabs natürlich wieder Jede Menge Geschenke. Viele Bücher(Angefangen bei Bibel über Pipibuch bis hin zum Bauernhof),die wir natürlich dann Sonntag auch noch alle schauen mussten. Dann gab es einen Schlitten,ein Sharky Laufrad(wir können das schon fast),einen Feuerwehrhelm und viele Andre tolle Sachen.

Danke,Danke,Danke!!!!

Dann gab es noch Geld,denn der kleine Mann muss für den Winter noch komplett eingekleidet werden.

Das haben wir dann am Dienstag in Venlo direkt mal in Angriff genommen und hier nun unsere Ausbeute,damit Ihr lieben Gäste auch wisst, wo die Taler hingegangen sind 🙂

 

retro retro retro 🙂 und die Micky Mouse leuchtet im Dunkeln 🙂

Eine Antwort »

  1. Pingback: 2010 in review «

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: